11. November 2017

Buchvorstellung: Giftflut von Christian v. Ditfurth

Nachdem ich im März schon das Buch „2 Sekunden“ von Christian v. Ditfurth gelesen hatte, war für mich klar, das ich unbedingt mehr von diesem Autor lesen möchte. Deshalb war es gar keine Frage, das ich jetzt den neuen Thriller „Giftflut“ lesen wollte, in dem es wieder mal um Kommissar De Boots geht und es somit sein dritter Fall ist.

FAKTEN ZUM BUCH:
Das Buch wurde vom Carl´s Books Verlag rausgegeben, umfasst 480 Seiten und kostet broschiert 15 Euro, als Kindle Version 9,99 Euro. Die ISBN hierzu lautet
978-3570585658


ZUM AUTOR:
 Christian v. Ditfurth ist ein deutscher Schriftsteller, der 1953 in Würzburg geboren ist. Heute lebt er als studierter Historiker, freier Autor und Lektor in Berlin-Kreuzberg. Mehr könnt ihn über seine Seite erfahren.


KLAPPENTEXT:
Ein Sprengstoffanschlag auf die Oberbaumbrücke erschüttert Berlin. Es gibt Tote und Verletzte. Auch in Paris und London explodieren Brücken. Es folgt Anschlag auf Anschlag. Die Polizei tappt im Dunkeln, die Täter hinterlassen keine Spur und keine Botschaft. Klar ist nur: Jemand führt Krieg gegen Europa. Die Politik verfällt in Panik, die Bevölkerung lebt in Angst, es kommt zu Übergriffen auf Minderheiten und Flüchtlinge. Rechtsparteien werden stärker. Aktienmärkte und Wirtschaft stürzen ab.

Mit hoher Schlagzahl jagt Christian v. Ditfurth seinen Berliner Hauptkommissar Eugen de Bodt durch ein Land am Abgrund. De Bodt wirft alle Regeln über den Haufen, ermittelt hart am Rand der Legalität und darüber hinaus. Mit seinen Kollegen Silvia Salinger und Ali Yussuf verfolgt er Spuren im In- und Ausland.

Eugen de Bodts dritter Fall spielt in einer Welt, die sich auflöst. Alle Gewissheit schwindet. Eherne Regeln werden zertrampelt. Moral ist Ballast, Recht ein Störfaktor. In einer entfesselten Welt braucht es neue Ideen, um Ideale zu bewahren. Und um Gewalttäter zu fassen.


MEINE WORTE ZUM BUCH:
Ein neue Fall für den Berliner Kommissar Eugen de Bodt und seine beiden kollegen Silvia Salinger und Ali Yussuf.
Ein Ehepaar wird tot in ihrem Haus in Friedrichshagen aufgefunden. Der mann war Leiter des Wasserwerks.
Auch in Frankreich wird ebenfalls ein Ehepaar tot aufgefunden, welches auf die gleiche Art ermordet wurde und auch dort ist der Mann Chef des Wasserwerks.
Kurz darauf wird die Oberbaumbrücke, sowie auch die Seinebrücke und London Bridge gesprengt.
Doch wer sind die Drahtzieher und Hintermänner und warum passiert das alles? Fakt ist, alles hat mit Wasser zu tun, das ist aber auch schon die einzige Spur, die erstmal gegeben ist. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, doch schon kommt es wieder zu Explosionen. Diesmal sind es Fähren, die in die Luft gejagt werden.
Irgendwie gibt es keine brauchbaren Anhaltspunkte, so das De Bodt versucht, aus allem die Botschaft zu ziehen, die die Attentäter mit den Explosionen senden.
… bis er der Wahrheit langsam auf die Spur kommt...



FAZIT:
Wieder einmal ein echt packender Thriller, der einen tief mit in die Ermittlungen reinzieht und mitleben lässt. Hier dreht der Autor wirklich an der Spannungsschraube womit er den Nerv der Zeit trifft. Es sind Bezüge zu den vorangegangen Büchern zu finden, was aber nicht heißt, das man das Buch ohne die Vorgänger nicht verstehen kann. Das ist kein Problem.
Die 260 kurzen Kapitel mag ich, dadurch wird die Story nicht langatmig. Der Thriller enthält wieder sehr intensiv ausgearbeitete Figuren, so das man sich gut in die Charakteren hineinversetzen kann.
Die Charaktere de Bodts ist wiedermal genau mein Ding - komischer Vogel, aber intelligenter Kommissar, der  menschlich und sympathisch rüber kommt.
Mit diesem großartigen Thriller überzeugt der Autor erneut auf voller Linie und ich freue mich definitiv mehr davon zu lesen.
Für mich ist dieses Buch definitiv ein Lesehighlight und vollkommen empfehlenswert.





Dieses Buch wurde mir von RANDOMHOUSE/BLOGGERPORTAL  als Reziexemplar zur Verfügung gestellt, was aber keine Einfluss auf meine persönliche Meinung hat

8. November 2017

Corny Haferkraft im Test mit brands you love

Werbung/ Produkttest

Wir gehören zu den glücklichen, die über „Brands you love“ den neuen Müsliriegel von Corny testen dürfen. Das Testpaket mit dem Corny Haferkraft Kakao Müsliriegeln sah folgender Maßen aus:


Enthalten waren 20 x CORNY Haferkraft Kakao - Riegel (35g)

Die neuen Haferkraftriegel von Corny enthalten alle mindestens 48% . neben der Haferkraft Kakao gibt es außerdem noch die Sorten Mandel-Karamell und Cranberry-Kürbiskern.



Das sagt der Hersteller:
"CORNY Haferkraft kakao vereint sättigende Haferflocken mit vollmundiger Schokolade und ist nicht nur was für Schokoladenliebhaber! Die leckere Ballaststoffquelle mit 51% Vollkorn ist frei von Farbstoffen und wird ohne den Zusatz von Konservierungsstoffen hergestellt.*
Diese Sorte enthält glutenhaltiges Getreide sowie daraus hergestellte Erzeugnisse, Milch und Milcherzeugnisse.
Sie kann zudem Schalenfrüchte und Erdnüsse enthalten.
Nährwerte pro 100g: 1808 kJ/431 kcal, Fett 18,1 g (davon gesättigte Fettsäuren 12,5 g), Kohlehydrate 55,8 g (davon Zucker 22,9 g, Ballastsoffe 6,4 g, Eiweiß 8,1 g, Salz 0,23 g)"



Ein Paket, in dem 4 Riegel enthalten sind, kostet ca. 1,30 €.


So, da war er nun, der neue Müsliriegel von Corny.
Hier packe ich so was gerne mal mit in die Brotdose meiner lieben, damit sie neben den üblichen Broten und Obst, auf Arbeit und Schule noch was anderes für zwischendurch haben.


Die Meinungen zu diesem Haferkraft-Kakao-Riegel spalten sich. Mir gefällt er recht gut. Mittester waren aber auch dabei, die ihn geschmacklich nicht so toll fanden, oder halt auch als klebrig bezeichnet haben. Einig sind wir uns aber, das man Hafer und Kakao da raus schmeckt. Also ist die Bezeichnung des Riegels vollkommen gerechtfertigt ;-)

Klar, sie sind weicher als übliche Müsliriegel und meiner Meinung nach ist er gar nicht so süß, wie man vielleicht erwartet. Zudem finde ich die Riegel sättigend und somit finde ich sie für den Energieschub zwischendurch gar nicht so verkehrt.





Danke an brands you love für den Test!

7. November 2017

MyTest: Krüger You Chillout Trinkschokolad mit Lavendel REZEPT

WERBUNG/PRODUKTTEST/REZEPT


Im Rahmen von mytest.de dürfen wir aktuell die Trinkschokolade mit Lavendel von Krueger testen. Nachdem wir die in den letzten Tagen ganz klassisch verwendet bzw. getrunken haben, habe ich heute mal unsere Nachspeise daraus gezaubert...



Zutaten: ( für 3 Portionen)
4 Doppelkekse
Mandarinen
500 gr. Quark
3 Eßlöffel Zucker
und 5 Teelöffel Trinkschokolade
Milch


Zubereitung:
 Zu erst einmal hab ich ganz normal eine Tasse Trinkschokolade zubereitet, abkühlen lassen und diese dann mit dem Quark und 3 Eßlöffeln Zucker verrührt.
 Die Doppelkekse hab ich zerbröselt, in die Dessertschalen gegeben und mit Mandarinen bedeckt. Darüber dann die Quarkmasse verteilen und mit Sahne und Schokostreusel verzieren -
FERTIG!!!






Lässt sich bestimmt auch gut mit Butterkeksen, Spekulatius, Sauerkirschen oder Pfirsichen machen. ich hab einfach das genommen, was gerade zu Hause verfügbar war.

6. November 2017

Wir knuspern uns durch mit "Leicht und Cross"

WERBUNG/PRODUKTTEST




Ich gehöre zu den glücklichen, die über Brandnooz ein super Testpaket mit „Leicht und Cross“ erhalten haben...


Enthalten war folgendes:
  • 1x Leicht & Cross Mein KnusperViva „Quinoa“
  • 1x Leicht & Cross Mein KnusperViva „Buchweizen“
  • 1x Leicht & Cross „Roggen“
  • 1x Leicht & Cross „Goldweizen“
  • 1x Leicht & Cross „Vital“
  • 4 x Sample 2 Scheiben Leicht & Cross Mein KnusperViva „Quinoa“

Seitdem uns dieses super Testpaket erreicht hat, knuspern wir uns so von Tag zu Tag durch die fünf verschiedenen Sorten. Ich war früher schon immer ganz angetan von „Leicht und Cross“ und auch meine Teenielady, fährt da voll drauf ab.


Der Hersteller verspricht folgendes:
Die neuen Knusperbrote in den Sorten „Quinoa“ und „Buchweizen“ sind perfekt für alle, die auch im turbulenten Alltag Wert auf eine ausgewogene Ernährung legen. Schnell und lecker belegt mit Avocado und Co. sind die Knusperbrote ein leichter Snack für zwischendurch, der nicht beschwert.
Die Sorte „Quinoa“ punktet mit dem Gold der Inka, welches viele Proteine, Vitamine und Mineralien enthält.
Neben seinem leicht nussigen Geschmack überzeugt „Buchweizen“ mit einer bedeutenden Menge an B-Vitaminen sowie Aminosäuren.
Die klassischen Knusperbrote in den Sorten „Roggen“, „Goldweizen“ und „Vital“ sind bei Klein und Groß beliebt. Die luftig-crosse Knusperrezeptur macht sie zu einem wahren Knuspervergnügen im Alltag. Ob zum Frühstück, Mittag, als Snack oder für ein leckeres Abendbrot: Die Knusperbrote sind ein schneller Genuss für alle Lebenslagen. Ohne Geschmacksverstärker, dafür mit natürlichen Zutaten, die für einen besonders leckeren Geschmack sorgen.

Die Knusperbrote sind „leicht und cross“ - „luftig und lecker“! Hier werden sie mal als leichtes Frühstück, oder für den kleinen Snack zwischendurch verwendet. Mit dieses Test sollte auf die beiden neuen Sorten „Mein KnusperViva“ Quinoa und Buchweizen aufmerksam gemacht werden, wobei jeweils nur 10% Buchweizen bzw. Quinoa im Produkt enthalten sind. Mir schmecken alle Sorten gleich gut und gesschmacklich kann ich nicht wirklich große Unterschiede feststellen, sondern nur minimal. Da kann man höchstens zu sagen, das die dunkleren Sorten intensiver im Geschmack sind.






In der Verwendung sind da ja fast keine Grenzen. Ich belege mir so was gerne mit Frischkäse, Wurst und Käse und dann dazu mit Tomaten, Mozarella oder Gurken. Meine Tochter hingegen, snackt sie gerne trocken oder einfach nur mit Marmelade oder Nutella. Auch ganz leicht mit Käse überbacken, sind diese ein Genuss!





 
Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit brandnooz.de  und enthält dadurch Werbung. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt, was meine persönliche Meinung nicht beeinflusst!

3. November 2017

Adventskalender für Sie....oder auch für Teenieladys

WERBUNG/PRODUKTTEST


Wir nähern uns Weihnachten und es wird Zeit sich wieder Gedanken über einen Adventskalender zu machen. Da unsere Teenielady noch nie so richtig für Schokoladenadventskalender zu begeistern war und mittlerweile ganz andere Dinge interessant werden, bin ich da auf was richtig schönes gestoßen.

Adventskalender Bath & Body - Magische Momente für Sie - Wellness & Beauty von ACCENTRA



Der Adventskalender Bath & Body - Magische Momente für Sie, bietet wirklich Wellness und Beauty und das nicht nur für "Sie" sondern ich finde ihn auch super geeignet für die kleinen Teenieladys, wo Schokolade nicht mehr gefragt ist. Neben wirklich schönem und abwechslungsreichen Inhalt, ist das Design an sich auch ein schöner Hingucker und macht richtig was her. Der Kalender hat eine Größe von 34 x 46 x 4 cm und wiegt vom gewicht her 621 g.Beinhaltet wird verschiedene Bade und Beautyprodukte, mit die man auch ganz gut verwenden kann.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier auf jeden Fall!

Für gerade mal 20 Euro, findet ihr diesen auf Amazon

30. Oktober 2017

Schönes, praktisches Dosenset

WERBUNG/PRODUKTTEST

Vor ein paar Wochen ist hier ein kunterbuntes, praktisches Dosenset eingezogen...





Das ist ein super buntes Dosenset und noch dazu sind diese individuell faltbar, was mir richtig gut gefällt. So kann man sich immer selbst die passende Größe zurechtstellen. Mit den Größen von 350 ml , 540 ml , 800 ml und auch 1200 ml hat man da gute Auswahl. Zudem sind diese verschieden benutzbar. Hier werden sie als Brotdose genutzt, oder auch mal um das restliche Essen frischzuhalten oder einzufrieren. Verschlossen werden sie ganz einfach mit Deckel, welche an allen 4 Ecken einen Druckverschluss haben. Noch dazu, kann man sie problemlos in Spülmaschine und Mikrowelle geben, was ich immer ganz praktisch finde.


Einziges Manko: sie sind leider nicht auslaufsicher, aber da ich das weiß, stört mich das nicht weiter

Für gerade mal 20 Euro, kann man diese von SveBake bei Amazon erwerben

12. Oktober 2017

Socken stricken für Stricknieten....oder endlich kann ich mir wenigstens Socken selber stricken

***WERBUNG***
aber selber gekauft und für gut befunden.... doch da hier ein paar Begriffe auftauchen, die als Werbung gewertet werden könnten, kennzeichne ich das mal lieber....


Ich bin ja ein kleiner Handarbeitsfreak, aber stricken kann ich einfach nicht. Das musste zu Schulzeiten schon meine Oma übernehmen, weil ich´s einfach nicht hinbekommen habe. Dabei liebe ich gestrickte Socken und bis vor ein paar Monaten hat mir immer eine „ältere Dame“ aus dem Dorf hier mal gestrickte Socken geschenkt. Jetzt ist aber die Zeit gekommen, wo ich endlich mal eine eigene Lösung für mich finden musste und so bin ich über das Strickding von Prym im Netz gestolpert. Das Teil ist nicht ganz billig und allein deswegen musste ich das damit also einfach gebacken kriegen mir meine Socken selber zu „stricken“. Es funktioniert auch ganz einfach nach dem Strickliesel Prinzip.


So, da war nun das Teil, doch mit der Anleitung war ich ein wenig überfordert, was vollkommener Blödsinn jetzt im Nachhinein ist. Aber weil ich direkt mit halber Verzweiflung gestartet bin da ich das unbedingt hinkriegen wollte, hab ich erst mal das getan, was ich immer tue, wenn ich was wissen will - Über Googel nachgeguckt und somit bin ich schließlich bei Youtube auf ganz tolle, simple Schritt-für-Schritt Anleitungen gekommen und so ging es dann endlich los.

Im Nachhinein hab ich mir die beiligende Anleitung nochmal angeschaut, um dann zu merken, das man das im Video genauso sieht. Voreil war allerding, das man wirklich Schritt für Schritt zum Ergebnis kommt und auch noch super hilfreiche Tips dabei bekommen hat. Das erste Paar Socken entstand also mit den Filmchen, mittlerweile ist soviel Übung drin, das es ohne Anleitung funktioniert und echt Spaß macht. 


Ich bin lediglich noch, anstatt der beigelegten Stricknadel auf einen Strickhaken umgestiegen und zum Maschen zählen hab ich einen Maschenzähler auf diesen gesteckt. Das sind so meine persönlichen Hilfsmittel...



Alles im Allen muss ich echt sagen, das ich froh bin, nicht direkt wieder das Handtuch zu schmeißen und man da sehr schnell Routine rein bekommt.





INFO:
Dieser Artikel ist nur entstanden, da ich jetzt doch des öfteren nach dem STRICKDING gefragt wurde bzw. wie ich dazu gekommen bin und ob es wirklich funktioniert.... und JAAAA es funktioniert und ist für mich als absolute Stricknull eine super Alternative...

9. Oktober 2017

Buchvorstellung: Memory Game - Erinnern ist tödlich

***WERBUNG*** ...da Reziexemplar

Der Herbst ist da und meine Leseflaute scheint überwunden zu sein. Jedenfalls hab ich wieder unheimlich Bock auf Bücher und die letzte Woche hab ich direkt 5 Bücher durchgezogen. Bei dem scheußlichen Herbstwetter ist es aber auch das Beste, was man machen kann. Ein schönes Buch, ein warmes Getränk dazu und schön auf die Couch hauen und einfach in die Buchwelt eintauchen...


Das ich gerne Thriller lese, ist ja offensichtlich. Und so hab ich mich super gefreut, wie ich über das Bloggerportal von Randomhouse jetzt MEMORY GAME von der Autorin Felicia Yap zugeschickt bekommen habe.


DATEN ZUM BUCH:
Seitenanzahl: 448
Verlag:Penhaligon Verlag
Erschienen am 25. September 2017
Preis: 14,99 Euro
ISBN: 978-3764531829
Originaltitel: The Day after Yesterday




KLAPPENTEXT:
Wie findet man einen Mörder in einer Welt, in der es keine Erinnerungen gibt?

In Claires Welt gibt es zwei Arten von Menschen: solche, die wie sie sind und sich nur an die Ereignisse des vorangegangenen Tages erinnern können, und solche wie ihren Ehemann Mark, deren Gedächtnis zwei Tage zurückreicht. Claire hat nur eine Verbindung zu ihrer Vergangenheit: ihr Tagebuch. Was sie nicht rechtzeitig aufschreibt, geht für immer verloren. Eines Morgens steht die Polizei vor Claires Tür. Die Leiche einer Frau wurde im Fluss gefunden. Nach Aussage der Beamten war sie Marks Geliebte und er wird des Mordes verdächtigt. Sagt die Polizei die Wahrheit? Kann Claire ihrem Ehemann vertrauen? Und vor allem: Kann sie sich selbst vertrauen?



DAS SAG ICH ZUM BUCH:
das Buch fängt mit einem kurzen Rückblick an, welcher sich um die zeit, 2 jahre vor einem Mord handelt und macht direkt schon mal neugierig, auf das, was kommen mag.
Die Hauptcharakteren in dem Buch sind Claire und ihr Mann Mark, aber auch das Mordopfer Sophia und Inspector Hans spielen natürlich eine Große Rolle. So ist das Buch in unterschiedliche Kapiteln aus den Sichten der eben genannten Personen geschrieben.

Claire hat eine begrenzte Merkfähigkeit und führt ein iDairy (elektronisches Tagebuch). Jeden morgen sieht sie nach, was sich am Tag vorher in ihrem Leben abgespielt hat. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann Mark (Autor) in einer stattlichen Villa in Newnham.
Als dann der Leichnahm einer Frau (Sophia Ayling) im Fluss Cam gefunden wird, wird Mark von der Polizei aufgesucht. Denn diese haben im Tagebuch des Opfers Hinweise gefunden, die sie zum ihm hinführten. Es scheint, als hätten die beiden eine Affäre gehabt.
Claire wird misstrauisch und hinterfragt ihr Leben mit ihrem Mann. In dem Gefühl nur belogen und betrogen , aber nie geliebt worden zu sein, fordert sie direkt die Scheidung. Doch als sie dann in der Vergangenheit wühlt, werden ihr immer mehr Sachen klar und plötzlich nimmt die ganze Sache überraschende Wendungen.

Ja was soll ich sagen? Das ist mal ein ganz anderer Thriller. Die ganze Geschichte ist gut und auch nachvollziehbar aufgebaut. Die Autorin schafft es einen von Beginn an zu packen und mit durchs Buch zu nehmen. Oft denkt man, das man den Durchblick hat und weiß, wer der Mörder ist, doch am Ende ist man dann eher überrascht, wie verzwickt die ganze Sache wirklich war.
Alles im Allen, hat mich das Buch gut unterhalten!
Es war fesselnd, dramatisch und super Interessant.



Danke an Bloggerportal, für die Zusendung dieses Reziexemplares ;-) 

2. Oktober 2017

Feodora Sweet Dreams Schokolade

 ***WERBUNG***ANZEIGE***


Wir gehören zu den glücklichen, die über Freundin Trend Lounge 6 Sorten Feodora Sweet Dreams Schokoladen testen dürfen.

Im Testpaket was folgendes enthalten:
  • 2 x Feodora Sweet Dreams Bourbon Vanille, 80g
  • 2 x Feodora Sweet Dreams Erdbeer Basilikum, 80 g
  • 2 x Feodora Sweet Dreams Granatapfel Goji, 80 g
  • 2 x Feodora Sweet Dreams Himbeer Mandel, 80 g
  • 2 x Feodora Sweet Dreams Quinoa Mandel Heidelbeere, 80 g
  • 2 x Feodora Sweet Dreams Waldbeere, 80 g
  • 1 freundin Magazin
  • 1 Anschreiben

Versprochen wird folgendes von Feodora:
Feodora Sweet Dreams bringt Fantasie in den Alltag. Modern, fröhlich, facettenreich - hier trifft Premium-Chokolade auf hochwertigen Zutaten für unverwechselbare Genusskombinationen. Den Welt einfach mal entfliehen und unbeschwerte Momente genießen. Süße Tagträume voll Lebensfreude , das ist Feodora Sweet Dreems.

Man konnte dem Paket direkt beim Öffnen schon herrliche Schokodüfte entnehmen, so das wir nicht wieder stehen konnten und uns direkt ans erste Probieren ran machen mussten.

Die Verpackungen haben alle ein schönes Design, die Farben sind super passend zu den jeweiligen Sorten und das Feodora Logo bzw. der Schriftzug ist auch ein richtiger Hingucker! Sehr liebevoll gestaltet.



Alle Sorten sind ein Traum, da könnte ich mich auf Anhieb nicht entscheiden, welche jetzt mein Favorite ist. Meine Tochter fährt voll auf „Bourbon Vanille“ ab,, mein Mann auf „Erdbeer Basilikum“, meine Nichte hingegen auf „Waldbeere“. Auf Anhieb schmeckt man natürlich Schokolade und beim weiteren „verschmelzen“ die Sorte bzw. das Highlight heraus. Mir gefällt super gut, das diese nicht extrem süß sind. Einfach tolle Kreationen, die da gemacht wurden. Die dünnen zarten Täfelchen zergehen schön auf der Zunge und sind hier ratz fatz weg gewesen. Von den Mittestern kamen unterschiedliche Reaktionen, da fanden sie manche leicht herb oder bitter, andere wiederum total gut. Geschmäcker sind halt verschieden.


Wer nicht auf super süße Schokolade steht, bzw. vielleicht gerade deswegen nicht so der Schokifreak ist, für den ist die Feodora Sweet Dreams vielleicht das richtige.
Auch zum Verschenken, für so Leute die auf außergewöhnliche Sorten stehen (wie mich) find ich sie recht gut.

22. September 2017

Tattoo-Kit von MEJOY

PRODUKTVORSTELLUNG/WERBUNG/ANZEIGE

Oft gab´s bei mir schon den Wunsch nach einem Tattoo, aber halt oft auch ein Dagegen. Deshalb hab ich bis jetzt noch keins.
Ich weiß aber noch, wie man früher immer die Tattoos aus den Zeitschriften mit Begeisterung raus geschnitten hat und sich damit voll gepflastert hat …
Das macht unsere Teenie-Madam auch ganz gerne und wenn ich ganz lieb frage, bekomme ich auch mal eins ab.

Letzte Tage hatte ich dann die Möglichkeit ein Tattoo-Kit vergünstigt zu Testzwecken zu erhalten. Da war natürlich sofort klar, das was für uns beiden Damen des Hauses ein Muss ist. 


Erhältlich war das Tattoo-Kit von MEJOY für einen Preis von 23,99 Euro bei Amazon

Enthalten war folgendes:
1x Box
2x Pinsel
3x Body Kleber
24x Glitzer Puder
108x Schablonen / Buch

Die Box kam in der Größe 23 x 13.5 x 4.5cm und wiegt 515 Gramm.





Mit 24 super schönen Farben und 108 Schablonen ( in verschiedenen Größen) kann man schon was anfangen, da ist quasi für jeden was dabei... Überhaupt enthält die Box, einen umfangreichen Inhalt! Das Higlight sind neben den ganzen verschiedenen Glitzerfarben, wohl auch die 6 Neonfarben, welche im dunkeln sogar leuchten.

Die Anwendung ist natürlich auch kinderleicht. Einfach Schablone aussuchen, auf die Haut kleben, den"Kleber" drauf schmieren kurz antrocknen bzw. transparent werden lassen und dann mit Glitzer bestäuben. Die Schablone danach abziehen und fertig ist das Tattoo. Mit ein wenig Übung hat man schnell die passenden Zeiten dafür raus. Wir machen es aber lieber so, das wir die Schablone direkt nach dem Kleber drauf pinseln wieder abziehen und dann das ganze mit Glitzer bestäuben. Die Schablonen lassen sich natürlich auch mehrfach verwenden. Das Ganze ist gut hautverträglich und hält auch mehrere Tage. Was mir persönlich super gut gefällt, das man damit auch die Nägel verschönern kann. Einfach auf die Nägel anbringen, mit Klarlack drüber und fertig!


Es ist nicht nur ein schönes Set für Kinder und Jugendliche, für Alltag oder Halloween, sondern auch für jeden, der Spaß an Gestaltung hat. Ich kann´s jedenfalls voll und ganz Empfehlen!

Wäre vielleicht auch mal eine Idee für ein Weihnachtsgeschenk!?