24. Juli 2017

Käse-Zwiebelbrot

Heute schick ich Euch mit einem super einfachen Blitzrezept in die Woche.
Wenn ihr auch gerne mal ein kleines Partybrot mögt, ist das genau das richtige für Euch und noch dazu idiotensicher. Da kann eigentlich gar nix bei schief gehen....



Folgende Zutaten braucht ihr.
2Tassen Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Tasse Milch
100 Gramm Röstzwiebeln
200 Gramm Streukäse
½ Teelöffel Salz
1 Teelöffel gekörnte Brühe

Das ganze mit dem Mixer zum Teig verarbeiten, in eine Kastenform geben und bei 190 Grad circa 40 Minuten in den Ofen.

Wir essen es gerne als Schnittchenbrot oder einfach nur mit normaler guter Butter oder Kräuterbutter zum Grillen.

Viel Spaß beim nach backen!

20. Juli 2017

Cooler Begleiter für unsere Freizeitaktivitäten

***PRODUKTVORSTELLUNG***

Wir nutzen das gute Wetter gerne, um draußen aktiv zu sein. Neben Spazieren und Radfahren, gehen wir bei super schönen Temperaturen gerne auch zum See. Der nächste See befindet sich ca. 15 km von hier entfernt – der Meddosee in Holland!

Und da wir immer eine Tagesration Verpflegung und alles was man sonst noch so gebrauchen kann oder auch eventuell gebrauchen könnte mitschleppen, waren wir immer wie so kleine Packesel unterwegs. Deshalb wurde es jetzt auch endlich mal Zeit, sich mal nach einer bequemeren Lösung umzusehen.

Also ein wenig durchs WWW gesurft und auf einen faltbaren Bollerwagen von HOMFA gestoßen. Faltbar war für uns eine wichtige Vorraussetzung, damit er auch einfach im Auto seinen platz finden kann. Bewertungen waren auch recht gut und schon war er gekauft...

Der Preis lag da bei ca. 45 Euro.




Recht fix war er dann auch schon da und ist echt problemlos in wenigen Minuten aufgebaut, da nur die Räder und eine Halterung für die Stange dran geschraubt werden müssen und halt die Plane reingehängt werden muss.

Lieferumfang:
1 x faltbarer Bollerwagen
1 x Anleitung
4 x Schraube
4 x Mutter


Technische Daten:
Maße aufgestellt: ca. 83*53*63cm
Maße zusammengefaltet: ca. 78*50*21cm
Länge Zugstange: ca. 64 cm
Abstand vom Boden: 26 cm
Raddurchmesser: 20 cm
Gewicht: ca. 8,74kg
Material: 100% Polyester , Eisen
Farbe: rot oder blau



Belastbar ist der Bollerwagen bis 80 kg. Die Vorderräder sind 360° drehbar. Gut finde ich, das die Plane, welche sich meiner Meinung nach mehr mit dicken Rucksackstoff vergleichen lässt, abwaschbar ist.
Das ganze Teil ist nicht nur super schnell aufgebaut, sondern auch das zusammen falten geht einfach und schnell. Er ist sehr gut lenkbar, leicht aber dennoch robust. Wer den Boden stabilisieren möchte, muss diesen einfach mit einer passenden Spanplatte auslegen. Für unsere Zwecke, ist er aber so gut.
Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich kann diesen Bollerwagen nur weiterempfehlen. Für uns ist er ein schöner Begleiter für kleine Auszeiten geworden.

14. Juli 2017

Langzeit Volumen Shampoo und Spülung von Guhl

*Produktvorstellung*


Mehr Volumen für die Haare, wer wünscht sich das nicht!?Diesmal durften wir über freundin-trendlounge Langzeit Volumen
Shampoo und Spülung von Guhl testen.
Da ich feines und volumenloses Haar habe, war ich echt gespannt, wie´s bei mir so wirkt.




SHAMPOO:

...versprochen wird folgendes:
  • Verbessert die Haarstruktur Anwendung für Anwendung 
  • Kräftigt das Haar spürbar vom Ansatz bis in die Spitzen
  • Für anhaltend kraftvolles Volumen und das schöne Gefühl von mehr Fülle

Das Shampoo hat einen super blumigen Duft, hat eine feine Konsistenz und ist sehr ergiebig- da braucht man echt nicht viel von. Es lässt sich gut im Haar verteilen, schäumt gut auf und lässt sich auch gut wieder ausspülen.



SPÜLUNG:

...da wird versprochen:
  • Kräftigt volumenschwaches Haar nachhaltig, Anwendung für Anwendung - für 85% volleres Haar
  • Verleiht Geschmeidigkeit ohne zu beschweren - für leichte Kämmbarkeit

Die Spülung duftet leider nicht ganz so schön, wie das Shampoo. Diese lässt sich gut verteilen, obwohl die Konsistenz fester ist. Da brauch ich aber auch mehr von, wie die Shampoomenge - sie ist aber nicht zu dickfüssig, wie ich es von anderen Spülungen gewohnt bin, was mich aber keinesfalls stört, denn ich bin der Meinung, das sie sich dadurch besser verteilen lässt.  Das Raus waschen ist auch einfach und die Haare sind super weich.

  
Beide Produkte kosten so um die 3,50 Euro.




Das Design der Flaschen gefällt mir sehr gut. Der Duft ist auch klasse, zumindest beim Shampoo.
Mit dem Shampoo bin ich einigermaßen zufrieden, obwohl ich meine, das meine Haare schneller fetten, sonst hab ich eher das Problem, das meine Haare schnell stohig wirken. Die Spülung ist gar nicht so meins, da ich das Gefühl habe, das diese meine Haare erschwert und für mich wirken sie gefühlsmäßig fettig bzw. strähnig.
Nun mal zum Volumen, was das Produkt verspricht – irgendwie fehlt da was! Man hat zwar den Eindruck, das so die Haare leicht aufgebauscht sind, aber auf dem Kopf sind sie einfach nur platt.
Für mich und meine Haare ist das Langzeit Volumen
Shampoo und die Spülung von Guhl nicht das richtige, was aber ganz einfach an meinen Haare liegen kann.

10. Juli 2017

PRODUKTVORSTELLUNG:Olive Leaf Extra Virgin Körperbutter

***WERBUNG***

Ich sag gerade meiner trockenen Haut den Kampf an mit der Körperbutter Grapefruit
Rose"von OLIVEDA, diese darf ich nämlich aktuell über QVCbeauty testen.


Zuvor hab ich noch nie Körperbutter verwendet, sondern nur hin und wieder die einfache Bodylotion. Demnach hatte ich auch erst mal keine Erwartungen, an das Produkt und war einfach nur neugierig.


Über das Produkt wird folgendes versprochen:
Die luxuriöse Olive Leaf Extra Virgin Körperbutter bewahrt deine Haut vor Feuchtigkeitsverlust und umhüllt sie mit einem exklusiven Duft. Die Textur der reichhaltigen Körperbutter zieht schnell ein schützt sie und verleiht ihr ein samt weiches Gefühl.

PREIS:
der Glastiegel mit 180ml kosten 36,95Euro

Inhaltsstoffe:
olea europaea (olive) fruit oil, hydrogenated vegetable oil, parfum (fragrance),limonene, linalool, citral, hexyl cinnamal.


HINWEIS:
Ohne Parabene, Glykole und Silikone.


ANWENDUNG:
Ich hab sie einfach nach dem Duschen / Baden benutzt. Dazu die Haut mit der „Butter“ einschmieren und etwas dabei einmassieren.


Das halte ich davon:
Die Körperbutter ist wirklich feuchtigkeitsspendend, und man hat nach der Anwendung ein straffes, glattes Hautgefühl. Sie ist einfach aufzutragen und sehr ergiebig.
Ich liebe den Duft von Grapefruit und Rose, der ist wirklich wunderbar.
Klar, der Preis schreckt etwas ab, aber dadurch das man nicht viel davon braucht, weil´s sehr ergiebig ist und sich großzügig verteilen lässt, kommt man da eine ganze Weile mit hin.
Hierbei gefällt mir auch wieder, das es ohne Parabene, Glykole und Silikone ist.
Demnach kann ich die Körperbutter voll und ganz weiterempfehlen.



2. Juli 2017

Produktvorstellung: GOURMEO Premium Joghurtbereiter:

***WERBUNG***

Joghurt geht immer, zumindest hier bei mir bzw. uns.
Da er vielseitig gestaltbar und verwendbar ist, kommt hier ganz oft Joghurt zum Einsatz. Sei es als Dressing, Aufstrich, als Dip, zum Obstsalat uvm.
So sind wir jetzt stolzer Besitzer vom GOURMEO Premium Joghurtbereiter:



GRÖßE/GEWICHT/DESIGN
Mit einer Größe von 21 x 21 x 16,5 cm, 1 Liter Fassungsvermögen und dem Gewicht von 685 Gramm, hat er noch ein Platz in meiner Küche gefunden. Die Größe hatte ich ehrlich gesagt unterschätzt, aber der Behälter passt noch in meinen Kühlschrank. Farblich passt der weiße Kunststoffbehälter jedenfalls super in meine Küche – ok weiß passt ja eigentlich überall dazu ;-)

Er besteht aus einem kleinerem Behälter für den Joghurtansatz und einem größerem wärme isolierten Behälter.



PREIS:
Kaufen kann man den GOURMEO Premium Joghurtbereiter für 18,90 Euro bei Amazon.


ZUBEREITUNG:
Vor den ersten Gebrauch, hab ich alle Teile kurz durchgespült und schon war der Joghurt-Maker einsatzbereit...


Durch die wirklich einfache Handhabe ist das ganze kinderleicht und das auch noch ganz ohne Strom.
Man braucht einfach nur 600ml kochendes Wasser in den Joghurtbereiter geben und im Innenbehälter dann Joghurtpulver oder eine Kaffeetasse frischen Joghurt . Dazu noch einen knappen Liter Milch geben, ( bei mir waren es eher so 900 ml Milch, da ich den Joghurt so pi mal Daumen hinzu gegeben habe)das ganze mischen, Deckel schließen und 12-14 h warten.


Zum Kühlen und Frischhalten dann einfach in den Kühlschrank stellen, dafür braucht man keine extra Gefäße. Den fertige, selbstgemachte Joghurt kann man circa eine Woche im Kühlschrank aufbewahren. Hier ist er immer schnell weg und steht nicht lange im Kühlschrank.
Außerdem ist der Innenbehälter Spülmaschinen geeignet und somit leicht zu reinigen.


DAS HALTEN WIR DAVON:
Seitdem wir ihn haben, ist er auch schon im Dauereinsatz.Denn mit dem Joghurt-Bereiter von GOURMEO kann man sich selber frischem Joghurt ganz einfach machen, welcher nicht nur gesund ist, sondern auch schön cremig und lecker und nicht vergleichbar mit gekauftem Joghurt ist.
Wir möchten ihn jedenfalls nicht mehr missen. Zudem kann man dabei auch super bei Milchunverträglichkeit mit Laktosefreier Milch & Joghurt sich selber Laktosefreien Joghurt herstellen.
Die einfache Zubereitung, wo sich der Arbeitsaufwand quasi auf das Zugeben der benötigten Zutaten bezieht , und das Ergebnis überzeugen uns. Selbst wenn man sich nur etwas Obst hineinschneidet oder morgens zum Müsli gibt, Verwendung haben wir immer dafür. Mit ein paar wenigen kräuter kann man sich auch einen schönen Dip zaubern. Zudem ist der große Behälter auch anderweitig zu benutzen z.B. zum Warm- und kalt halten oder einfach zum aufbewahren von Speisen. Und da man den Innenbehälter problemlos mit in die Spülmaschine geben kann, hat man auch kaum was mit der Reinigung zu tun.




30. Juni 2017

Thriller: Bruderlüge von Kristina Ohlsson

Gerade hab ich den schwedischen Thriller „Bruderlüge“ von der Autorin Kristina Ohlsson durchgelesen. Nachdem ich schon den ersten Teil „Schwesterherz“ gelesen hatte, welcher mir richtig gut gefallen hatte, war ich super gespannt, wie´s im zweiten und auch letzten Teil weiter geht.



FAKTEN ZUM BUCH:
Das Buch wurde von Limes Verlag herausgegeben und umfasst 448 Seiten. Die broschierte Ausgabe kostet 14,99 Euro, die Kindle Version 9,99 Euro. Die ISBN zu diesem Titel lautet
978-3809026679 .



ZUR AUTORIN
Kristina Ohlsson hat ganz schön was auf dem Kasten. Sie arbeitete im schwedischen Außen- und Verteidigungsministerium als Expertin für EU-Außenpolitik und Nahostfragen, bei der nationalen schwedischen Polizeibehörde in Stockholm und als Terrorismusexpertin bei der OSZE in Wien.



KLAPPENTEXT:
Martin Benner befindet sich in der Hand von Unterweltboss Lucifer, der ihm den Auftrag erteilt, Mio zu finden – den Sohn der Serienmörderin Sara Texas. Wohl fühlt sich Benner damit nicht, schließlich arbeitet er nun für denjenigen, der Sara solche Angst einjagte, dass sie von einer Brücke gesprungen ist. Doch damit nicht genug: Jemand ist dabei, Benner zwei Morde anzuhängen, und er hat keine Ahnung, wer das ist. Als Benner von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt wird, begreift er, dass er nicht durch Zufall in die ganze Geschichte geraten ist, sondern dabei eine wichtige Rolle spielt.


MEINE WORTE ZUM BUCH - ACHTUNG - SPOILERGEFAHR
Wie der Titel schon sagt, dreht sich das ganze um eine Bruderlüge. Dieses lässt sich aber erst gegen Ende des Buches aufklären.
Ging es im ersten Teil darum, die Unschuld einer toten Serienmörderin aufzuklären, so geht es in diesem Teil darum, den Sohn der verstorbenen zu finden.
Das Buch startet mit einer kurzen Zusammenfassung vom Vorgänger, so das man sich gut wieder in die Geschichte zurückfinden kann.

Um seine Lieben nicht zu gefährden, hat der Anwalt Martin Benner vom unbekannten „Luzifer“ den Auftrag erhalten, seinen Sohn Mio zu finden. Doch wer ist überhaupt Luzifer?
Benner macht sich auf die Suche nach dem kleinen Jungen und sucht dazu den Ort des Verschwindens auf, versucht über dritte an Informationen der Polizei zu kommen und stellt schon bald fest, das irgendetwas in der ganzen Sache nicht stimmen kann.
Als dann weitere Personen sterben müssen, die mit ihm zu tun hatten und wiedermal versucht wird ihm den Mord unterzujubeln, weiß er, das ihn jemand aus dem Weg räumen will.
Benner fängt an, in seiner Vergangenheit zu stöbern, um diese mit den aktuellen Geschehen in Verbindung zu bringen und scheint endlich eine Spur zu finden.
Doch je näher er der Wahrheit kommt, desto gefährlicher wird es für ihn...


FAZIT:
Nachdem
mir der erste Teil super gefallen hat und wirklich spannend war, ist der Autorin die Fortsetzung richtig gut gelungen.
Mir gefällt der flüssige, fesselnde Schreibstil der Autorin, sowie die spannenden Intrigen welche den Spannungsbogen über das ganze Buch aufrecht erhalten.
Auch dieser Teil ist wieder aus der Sicht des Anwalt Benner geschrieben, welche eine richtig gute Hauptfigur im Buch ist.
Die Story beginnt mit einer Überraschung und endet auch mit einer, denn mit solch einer Auflösung des ganzen Falls, kann man nicht rechnen.
Durch die ein oder andere überzogene Passage, verliert es zwischendurch etwas an Glaubhaftigkeit, was aber durch weitere Spannungsbögen, die durchs ganze Buch gegeben sind, wieder behoben wird.
Alles im allen, ein wirklich packender Thriller, der mich gut unterhalten hat und wirklich lesenswert ist.





Danke an Bloggerportal, für die Zusendung dieses Reziexemplares ;-) 

21. Juni 2017

Barilla Pasta & Sauce Set... leider nix für uns

***Achtung, der Artikel kann Werbung enthalten***

Wir durften über KJERO die Barilla Pasta und Sauce Sets ausprobieren. Für mich als absolute Pastaliebhaberin genau das richtige, deshalb hab ich mich super gefreut, als wir zu den ausgewählten Testern gehörten.


Ich kann mich wirklich ständig von Nudeln & Spaghetti in sämtlichen Variationen ernähren, denn auch wenn der Rest der Familie nur auf normale Bolognese- oder Napoliversionen steht, bei mir geht da eigentlich immer alles.
 Und da es auch mal schnell gehen darf, zwischen Haushalt, Freizeit und Job war ich umso gespannter auf die Barilla Pasta und Sauce Sets.



Im Paket enthalten waren folgende 4 Sorten:
-Spaghetti Bolognese
-Maccheroni mit Tomate und Ricotta
-Spaghetti mit Tomate und Balsilikum
und
-Penne Arrabbiata

So sind wir ganz einfach mal mit Spaghetti Bolognese gestartet:



Normalerweise koche ich Spaghetti im großen Topf Wasser und schütte sie nach dem kochen ab. Doch ich wollte mich gerne an die Zubereitung halten, die die Verpackungsrückseite hergibt und alles in einem Topf bzw. in der Pfanne zu machen.


... das ist auch absolut kein Problem und passte, wie angegeben. Nur noch die Sauce hinzugeben und kurz durchziehen lassen-fertig!


Die Zubereitung sagte mir also schon mal ganz gut zu.
 Für mich gab´s noch einen gemischten Salat dazu, meine Tochter hat das Gericht so gegessen.



 Leider sind wir mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden. Meine Tochter hat´s nach ein paar Versuchen stehen lassen, weil sie es geschmacklich einfach nicht runter bekommen hat. Ich hab´s mit mit den Salat gemischt, um es einigermaßen essen zu können. Wir waren echt enttäuscht. So haben wir auch dem Herrn im Hause das Essen serviert, der es leider auch  nicht aufgegessen hat. So hatte ich am Ende quasi für die Tonne gekocht, dabei hasse ich es, Essen wegschmeißen zu müssen.
 Vor der Zubereitung hab ich mir noch Gedanken gemacht, ob ich das Gericht nicht strecken sollte. Wir hatten vor Jahren schon mal ein Fertigprodukt in der Richtung gemacht, welches nicht für 3 Personen gereicht hat. Hierbei hatte ich dann dadurch, das es absolut nicht unser Fall war, reichlich über...

 Ich bzw. wir hatten definitiv mehr erwartet. klar, kann man alles nachwürzen und mit anderen Zutaten aufpeppen, aber dann kann ich´s auch direkt frisch kochen und mir sicher sein, das es schmeckt und gegessen wird.

 Eigentlich wollte ich nach der ersten Pleite schon die anderen 3 Sorten in der Familie weitergeben, habe dann aber doch beschlossen, es nochmal zu versuchen und die Maccharoni mit Tomate und Ricotta ausprobiert. Leider mit keinem besseren Ergebnis, so das ich danach die anderen beiden Sorten anderen Verwandten gegeben habe, wo sich die Begeisterung auch in Grenzen hielt.
Sorry, aber für uns ist das einfach nicht das Richtige. Auch wenn man bei anderen Testern liest, das sie vollkommen zufrieden sind, wir sind es nicht - was mal wieder zeigt, wie verschieden Geschmäcker sind.

Trotzdem bedanke ich mich, das wir bei diesem Test dabei sein durften ;-)

20. Juni 2017

“Der kleine Laden der einsamen Herzen“ von Annie Darling

Ich hab ja letztens das Taschenbuch “Der kleine Laden der einsamen Herzen“ von der Autorin Annie Darling gewonnen und hab den Roman endlich beenden können, auch wenn´s nicht so ganz meine Genre war.


DATEN ZUM BUCH:
Seitenanzahl: 400
Verlag:Penguin Verlag
Erschienen am 9. Mai 2017
Preis: 10 Euro
ISBN: 978-3328100980

KLAPPENTEXT:
Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...


DAS SAG ICH ZUM BUCH:
Auf das Buch war ich ja ganz gespannt, denn eine Story um den Buchladen ist mir bisher noch nicht vor die Augen gekommen.
In dem Buch geht es darum, das Posy einen Buchladen erbt. Dieser Laden läuft aber schon länger nicht mehr so richtig gut. Ihre Aufgabe ist es, es zu schaffen, innerhalb 2 Jahre den Laden auf Vordermann zu bringen, so das wieder schwarze Zahlen geschrieben werden. Schafft sie dieses nicht, geht der Laden über an Sebastian, den Enkeln der verstorbenen Buchladenbesitzerin.
Dieser ist ein fieser Typ, der ihr das Leben schwer macht, aber andersrum ist er auch unheimlich attraktiv. Posy ist da ganz zwiegespalten, denn eigentlich hasst sie ihn schon seit Kindertagen, doch da sie zusammen mit ihrem Bruder Max über dem Laden wohnt, würden sie auch diese verlieren.
So kommt es auch, das Posy ihren eigenen Roman schreibt, in dem sie Sebastian drin verarbeitet...
Mehr möchte ich auch gar nicht vorweg nehmen ;-)
Die ganze Geschichte liest sich recht angenehm und hat mir auch wohl gefallen. Die Autorin hat mit der Liebesgeschichte und die Geschichte um den Buchladen eine gute unterhaltsame Story erschaffen. Man findet gute Dialog und sympathische Charakteren, welche man durch die gute Beschreibung näher kennenlernt.
Wer romantische und witzige Geschichten mag, mit einigen Emotionen, kommt hier auf seine Kosten.
Für mich war es nicht ganz das, was ich nach dem Klappentext erwartet hatte, weil´s mich auch nicht immer so erreicht hat, aber dennoch lesenswert und unterhaltsam.

17. Juni 2017

Gewinner


Sooo,
mein erstes Gewinnspiel ist vorbei,
die Gewinner gerade ausgelost ...





So bald die Adressen da sind, machen sich die Bücher mit etwas Hüftgold auf den Weg zu Euch. Ich wünsch Euch viel Spaß damit und ein paar schöne Lesestunden.


Danke an alle, für die Teilnahme ;-)


16. Juni 2017

Produktvorstellung/Werbung: Loreal Paris - Elvital Tonerde Absolue

Wir durften mal wieder was Gutes für unsere Haare testen ;-) und da wir immer auf der Suche nach einem Guten Shampoo und Spülung sind, haben wir uns richtig gefreut, wie wir jetzt das Shampoo und und Spülung von Elvital ausprobieren durften




SHAMPOO:
 (300 ml kosten)

Das Shampoo ist cremig-mint, hat eine feine Konsistenz und ist sehr ergiebig. Es läßt sich gut im Haar verteilen und auch super wieder ausspülen. Zudem duftet es richtig frisch, leicht zitronig.



SPÜLUNG:
(250 ml)

Die Spülung läßt sich auch ganz gut verteilen, da brauch ich aber mehr von, wie die Shampoomenge - sie ist aber nicht so dickfüssig, wie ich es von anderen Spülungen gewohnt bin, was mich aber keinesfalls stört, denn ich bin der Meinung, das sie sich dadurch besser verteilen lässt.  Das Rauswaschen ist auch einfach und die Haare sind super weich.



 Wir sind super zufrieden mit den beiden Produkten
Die Haare wirken gepflegter und fühlen sich frischer an. Das Versprechen von Elvital, das es für fettige Ansätze und trockene Spitzen ist, macht sich bemerkbar. Die Kopfhaut fühlt sich luftiger an und das restliche Haar wirkt bis in die Spitzen gut gepflegt. Der Duft ist auch klasse, vorallem auch langanhaltend.
Super ist auch, das es frei von Silikonen ist.
Definiv ein weiteres Produkt, was wir gerne öfter benutzen möchten!