31. Dezember 2016

Schöne Post mit neuen Testprodukten

Gerade Weihnachten vorbei... Aaaaber
 heute erreichte mich eine kleine Paketflut... 


... ausnahmsweise mal keine Bücher ;-) - sondern verschiedene Produkte von AUKEY, die ich testen darf bzw, bei der mich meine kleine Family tatkräftig unterstützen kann.


Also starten wir ins neue Jahr mit ein paar klasse Produkttests und nah ausgiebiger Testerei folgen hier demnächst meine bzw. unsere Erfahrungen dazu.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen guten Rutsch ins neue Jahr

24. Dezember 2016

Frohe Weihnachten

Soooo,
Der Stress vor den Feiertagen ist geschafft.
An dieser Stelle wünsche ich Euch und Euren Lieben schöne, besinnliche Weihnachten...

23. Dezember 2016

Ostfriesenkrimi: FRIESENKUNST

Ich hab mal wieder einen richtig tollen Krimi durch ;-) 
Ich lese ja sowieso gerne Bücher, von Orten die ich kenne, bzw. wo ich schon mal war. Leider gibt es diese nur viel zu selten. Da wir Jahrelang campen an der Nordsee waren, war dieses Buch ein richtiges kleines Highlight für mich und eine kleine virtuelle Reise durch Ostfriesland...


Hierbei handelt es sich um das Buch "FRIESENKUNST" von Stefan Wollschläger. 




Das Taschenbuch hat 284 Seiten und kostet 9,99 Euro, die Kindle Version 1,99 Euro. Die ISBN zu diesem Titel lautet 978-1530435173.



ZUM AUTOR:
Stefan Wollschläger ist in Berlin geboren, studierte evangelische Theologie, lebt zur Zeit in Osnabrück und hat schon zur Jugendzeit geschrieben und gezeichnet. Er veröffentlicht aktuell Thriller und Krimis und hat auch schon für den BLITZ-Verlag geschrieben.
Der Ostfriesenkrimi "Friesenkunst" gewann beim e-ditio Independent Publishing Award 2016 den zweiten Platz.



INHALT/KLAPPENTEXT:
Bei einer Meerbude wird die Leiche eines Malers aus Bensersiel entdeckt. Das Einzige, was er bei sich hat, ist eine Eintrittskarte der Kunsthalle Emden. Hauptkommissarin Diederike Dirks verfolgt mehrere Spuren, aber je tiefer sie gräbt, desto unklarer wird das Motiv für den sehr professionell ausgeführten Mord. Etwas Ablenkung findet sie bei ihrer alten Schulfreundin Iba Gerdes, die sich nach der Trennung von ihrem untreuen Ehemann eine Auszeit in Dornum nimmt. Allerdings bleibt Iba nicht lange Single. Doch ist ihr neuer Freund wirklich ein Traumprinz? Plötzlich stößt Dirks auf eine heiße Spur, und die Ereignisse überschlagen sich. „Friesenkunst“ ist ein packendes Krimi-Puzzle voller Überraschungen.




!!!ACHTUNG!!!SPOILERGEFAHR!!!
Als das Rentnerpaar Rieken mit ihrem Enkel zu ihrem Wochenendhäuschen fahren, steht auf ihrem Parkplatz ein fremdes Auto, in dem sie eine tote Person vorfinden.
Das ist ein Fall für Kriminalhauptkommissarin Diederike Dirks und ihrem Assistenten Kriminalkommissar Oskar Breithammer. Nach ersten Untersuchungen ist klar, das der Mann keines natürlichen Todes gestorben ist und der Fundort nicht der Tatort sein kann. Nun gilt es die Identität des Toten herauszufinden, da bei diesem keine weitern Personalien zu finden sind. Das einzigste was er bei sich trug, war eine Eintrittskarte für die Kunsthalle in Emden.
 So überprüfen sie, wer Halter des PKWs ist, in dem er gefunden wurde und machen sich auf dem Weg nach Bensersiel. Tatsächlich ist der Besitzer auch der Tote, ein Maler namens Redolf Tammena.
 Nachdem die Kommissare mit der Nachbarin und den Eltern gesprochen haben, schauen sie sich im Haus des Malers um. Doch weder dort, noch in dessen Auto, sind Spuren & Hinweise zum Täter zu finden. 
 Da die einzigste Spur bis jetzt die Eintrittskarte zur Kunsthalle in Emden ist, suchen sie diese auf. Auch die Galerie Petersen, welche Bilder des Malers vertrieb, kann kaum Angaben machen, außer das sich Redolf wohl über eine Datingapp mit Frauen traf.
 Am Abend entschließt sich Diederike Dirks an einem Kulturabend in der Firma Friesenhus Import-Export GmbH teilzunehmen, da der Inhaber Egge Janzen viele Bilder des Opfers besitzt und bewundert. Da die Mutter ihrer Freundin Ina, welche nach einer Trennung zurück nach Dornum gekehrt ist, dort eine Vorlesung ihrer Gedichte hat, will die Kommissarin das nutzen, um sich Egge Janzen mal näher anzugucken und kann gleichzeitig Zeit mit ihrer Freundin verbringen. Nach der Vorlesung kommt sie mit dem Inhaber ins Gespräch, der aber nicht gerade kooperativ ist, was dem Fall des Malers angeht. Dafür macht sich dieser aber an Ina ran, läd sie zum Frühstück ein und fragt diese über die Kommissarin aus.
 Kommissar Breithammer hat unterdessen über die Datingapp Kontakt zum letzten Date des Toten aufgenommen und trifft sich mit dieser Person, kommt aber auch nicht weiter. Komischerweise taucht diese Frau auf der Beerdigung aber wieder auf.
 Die Ermittlungen scheinen nichts weiter zu bringen, bis Dirks entdeckt, das im Kunstmuseum eine Fälschung hängt, die der Maler angefertigt hat. Auch wenn sie jetzt meint zu wissen, wer der Täter ist, nimmt alles eine überraschenden Wendung....


FAZIT/MEINE MEINUNG
Das war ein echt spannender, gut geschriebener Ostfriesenkrimi, welches nicht zuletzt an den interessanten und unerwarteten Wendungen liegt. Die komplette Handlung ist sehr gut durchdacht und echt spannend gestaltet.
 Die Charakteren der Kommmissare sind mir richtig sympathisch.
Durch die ausgiebigen, aber nicht übertriebenen Beschreibungen fühlt man nach Ostfriesland (Aurich, Emden, Bensersiel, Dornum)versetzt.
Durch die  Spannung und Dramatik gegen Ende des Buches schlägt Wollschläger nochmal richtig gut das Finale an und zieht die Leser in seine Geschichte mit.
Alles in allem ein sehr empfehlsenswerte Krimi, welcher mich gut unterhalten hat.



Dieses Buch hab ich kostenlos erhalten, was aber meine persönliche Meinung zum Buch nicht beeinflusst...
Vielen Dank für dieses Reziexemplar!

20. Dezember 2016

Miro - Happiness

Wie schon berichtet, durfte ich ja über Kjero.de den ausgewählten Duft "HAPPINESS" von Miro testen. Und da ich jemand bin, der jeden Tag gerne Parfüm verwendet, muss es nicht immer super teuer sein, sondern darf auch mal ne günstige Variante sein,denn entscheidend ist ja der Duft.

Nachdem ich die Proben zugeschickt bekommen habe, um meinen Duft auszusuchen, hab ich mich für "HAPPINESS" entschieden, wobei mir die Auswahl gar nicht so einfach viel.



Das gibts der Hersteller zum Produkt her:



Miro Happiness ist genau der richtige Duft für ausdrucksstarke Frauen, die wissen, wie man das Leben genießt. Der Duft erweckt die Lebensgeister, bringt neue Energie und entführt Sie in eine farbenfrohe Welt voller Freude und Glück. Erfreuen Sie sich an den blumig süßen und sinnlichen Ingredienzien, welche Ihre Weiblichkeit optimal unterstreichen. In der Kopfnote treffen sich einzelne Akkorde umschmeichelnder Fruchtigkeit aus der Orange, welche mit einem blumigen Bouquet der Gardenie einhergehen. Am Ende vereinigen sich diese Nuancen mit warmen holzigen Elementen wie Patchouli und geheimnisvollem Moschus zu einem strahlenden Abschluss. Ein Duft, der einfach Spaß macht.

Das Parfüm beinhaltet:

ALCOHOL, AQUA, PARFUM, BUTYLPHENYL METHYLPROPIONAL, LINALOOL, BENZYL BENZOATE, LIMONENE, GERANIOL, BENZYL SALICYLATE, CITRONELLOL, CITRAL, CI 17200.

( Quelle:  https://www.miro-cosmetics.de/produkte/damenduefte/miro-happiness/)








Der Preis liegt bei ca. 12 Euro für einen 50ml Flakon.


Ich bin echt positiv überrascht. der Flakon liegt schön in der Hand. Auch wenn  die Intensivität schnell verschwindet,  find ich das bei dem Preis noch ok und langanhaltend genug.
 Der Duft ist schön blumig-frisch - passend zum Namen ;-) Für mich der passende angenehme Alltagsduft, den ich wärend der Woche tragen möchte. 


17. Dezember 2016

Eine aufregende Weihnachtszeit...

Irgendwie war hier im diesem Jahr noch gar nicht so richtig die Weihnachtsstimmung eingekehrt.
 Das änderte sich aber, als mich letzte Woche eine richtig schöne Post erreichte. Der Autor Dominik Ruder hat mir sein neues Buch "Eine aufregende Weihnachtszeit" zukommen lassen und zwischen den ganzen Weihnachtsstress hab ich mir ne kleine Auszeit genommen und hab einfach mit dem Buch mal einen kurzen Augenblick abgeschaltet ;-)


An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich dafür bedanken!!!





Dieses Büchlein wurde vom DerFuchs-Verlag herausgegeben und umfasst 68 Seiten. Als Taschenbuch kostet es 4,99 Euro, als Kindle Version 1,99 Euro. die ISBN dazu lautet 978-3945858400.



ZUM AUTOR:
Dominik Ruder, noch ein sehr junger Autor, wurde 1997 in Gifhorn geboren. Im Moment studiert er auf Lehramt und ist nebenbei als Nachhilfelehrer tätig. Ansonsten widmet er sich seinen Büchern, trifft sich mit  Freunde, hört Musik, liest selbst oder versinkt in Videospielen und Serien.

Schaut doch mal auf seine Homepage vorbei.  www.dominik-ruder.de/




KLAPPENTEXT:
Kinder, die auf den Weihnachtsmann warten. Eltern, die Geschenke einpacken. Haustiere, die sich vor dem Kamin wärmen und das Getöse einer aufregenden Schneeballschlacht.
Wo findet sich sowas? Natürlich in der Vorweihnachtszeit! In diesem kleinen Buch finden Sie insgesamt sechs verschiedenen Kurzgeschichten und sechs schöne Gedichte, die diese Zeit genau beschreiben und auch die ein oder andere Überraschung parat haben. Oder wussten Sie schon etwas vom legendären Weihnachtsflug oder der heiligen Roten Weihnachtskugel?
Nein? Dann lesen Sie es doch schnell nach!



MEINE WORTE ZU BUCH:
Das Buch dreht sich rund um die Weihnachtszeit. Der Autor versüßt einem die Vorweihnachtzeit mit 6 Kurzgeschichten und 6 Gedichten...

Falls ihr also noch jemanden kennt, egal ob klein oder groß, dem ihr die letzten paar Tage vor Weihnachten eine kleine Freude bereiten möchtet oder einfach die Zeit verkürzen wollt oder vielleicht auch einfach mal für Euch selbst, so kann ich Euch das kleine, aber feine Buch empfehlen.

Hierin findet man schöne Kurzgeschichten:
 Da werden zum Beispiel heimlich die Weihnachtsgechenke gesucht, wenn gerade mal keiner zu Hause ist. Oder kennt ihr schon den legendären Weihnachtsflug, wie der Weihnachtsmann mit seinen Rentieren durch die Nacht kommt? Wie nehmen eigendlich Katzen die Weihnachtszeit wahr, bzw. können sie den menschlichen Naschereien wiederstehen? Und dann gibts da noch das Desaster um den Wunschzettel, dem Weihnachtsbaumschmuck und letztendlich das Warten auf die Geschenke.

Ich denke, jeder kann sich in der ein oder anderen Stelle im Buch wiederfinden. Ich mußte jedenfalls hin und wieder richtig schmunzeln, und an meine Kindheit zurückdenken.
 ...wie man z.B. heimlich zu Hause nach seinen Weihnachtsgeschenken gesucht hat, oder oft drauf gehofft hat, den Weihnachtsmann mit seinem Schlitten zu sehen. Eifrig Wunschzettel gebastelt hat, oder einem auch schon mal die Kugeln vom Weihnachtsbaum kaputt gefallen sind und zum Schluss halt diese lange Warterei, das es endlich die Geschenke gibt.

Mir gefällt der zeitgemäße Schreibstil des jungen Autoren.Mich hat das Buch also sehr gut unterhalten!

In diesem Sinne bringen wir jetzt noch die letzten stressigen Tage vor Weihnachtsn hinter uns und freuen und auf Weihnachten. So wünsche ich allen, ein paar schönen besinnliche Weihnachten ;-)

12. Dezember 2016

"Es beginnt am siebten Tag" von Alex Lake

Gerade habe ich wieder einen echt mitreißenden und noch dazu unter die Haut gehenden Thriller durchgelesen, von dem ich Euch gerne berichten möchte.
 Hierbei handelt es sich um das Buch "Es beginnt am siebten Tag" von Alex Lake.


Dieses Buch wurden vom Harper Collins Verlag herrausgegeben. Die broschierte Ausgabe umfasst 480 Seiten und kostet 15 Euro, die Kindle Version kostet 12,99 Euro. Die ISBN hierzu lautet 978-3959670555




ZUM AUTOR:
Alex Lake (Pseudonym)lebt in den USA und ist in den 70 er Jahren im  Nordwesten von England geboren. Es beginnt am 7. Tag , im original "AFTER ANNA" war bei Erscheinen eine E-Book-Sensation und im Moment arbeitet er an seinem zweiten Buch


INHALT/KLAPPENTEXT
Erst deine Tochter und dann du
Der Albtraum einer jeden Mutter: Die fünfjährige Anna ist verschwunden, als Rechtsanwältin Julia sie von der Schule abholen will. Wurde sie entführt? Ist sie tot? Sechs Tage und Nächte voller Angst, sechs Tage voller Selbstvorwürfe. Am siebten Tag taucht das Mädchen wieder auf. Es scheint unverletzt und hat keine Erinnerung an das, was geschah. Julia und ihr Mann Brian sind unendlich erleichtert. Bis Julia merkt, dass das Schlimmste für sie nun erst beginnt. Denn wer auch immer ihre Tochter in der Gewalt hatte und wiedergebracht hat, will nicht das Kind vernichten …

!!!ACHTUNG!!!SPOILERGEFAHR!!!
Als die Anwälting Julia Crowne verspätet an der Schule ankommt, um ihre 5 - jährige Tochter Anna abzuholen, ist diese nicht mehr da. Sie suchen sofort das Schulgelände und die Umgebung ab und  informieren die Polizei, aber es gibt keine Spur von dem kleinen Mädchen. Auch großangelegte Suchaktionen über Nacht bringen keinen Erfolg und lassen die Eltern verzweifeln. Nach einer kurzen Pressekonferenz, in der Mutter Julia ein Statement vorliest, gehen die Eltern zusammen mit Kommissarin DI Wynne die Videoaufnahmen der Schule durch. Diese sind leider ebenfalls keine große Hilfe, da man nur sieht, wie Anna aus dem Bild rausläuft. Die Frage, wo sie hin ging odder zu wem und was dann passiert ist, bleibt unbeantwortet.
 Die Machtlosigkeit, einfach nichts tun zu können löst bei den Eltern Panik aus-Panik, das sie ihr Kind nie wieder sehen werden.
 Dann scheint die Polizei einen ersten Anhaltspunkt gefunden zu haben. gesucht wird der ehemalige hausmeister der Schule, der sich wohl kurz vor dem Verschwinden des Mädchens, aus dem Staub gemacht hat. Doch als sie diesen endlich finden, hat er ein Alibi. So geht die Suche weiter, aber es findet sich nichts.
 Sieben Tage, nach ihrem Verschwinden, taucht die kleine Anna völlig gesund und unversehrt wieder auf, aknn sich aber an nichts erinnern, was in den letzten Tagen passiert ist.
Die Eltern sind überglücklich, aber das scheint nicht das Ende gewesen zu sein.
Julias Mann Brian, zieht auf Anraten seiner Mutter mit dem Kind aus. Auch wenn die Trennung vor dem Verschwinden des Kindes beschlossene Sache war, so ist Julia nicht einverstanden, ihre Tochter wieder herzugeben. Doch es sieht nicht gut aus für die Anwältin, denn dafür hat ihre Schwiegermutter schon gesorgt. So muss die Anwältin da erstmal durch. Doch als Anna sich erinnert, wo sie war während ihres Verschwindens, begibt Julia sich in tödliche Gefahr und die Situation sieht alles andere als gut aus...


FAZIT/MEINE MEINUNG:
Dieser Thriller hat mein Mutterherz echt berührt und ich konnte mich richtig in die Situation der Eltern reinfühlen, als ihr Kind verschwunden war.
Mir gefällt der Schreibstil des Autoren, welcher angenehm flüssig ist und einen richtig mit durch´s Buch zieht.  Größtenteils ist es aus der Sicht der Mutter geschrieben, aber auch Einblicke vom Entführer lassen in die Gedankenwelt dieses abscheulichen Menschens blicken.
Alles in Allem ist es echt ein spannendes Buch, was man nicht gerne zur Seite legen mag. Einzig das Ende hat mir ein wenig zu viel Drehungen und Wendungen und ist etwas zu übertrieben und unrealistisch.  Trotzdem hat mich dieses Familiendrama gut unterhalten....



Dieses Buch wurde mir von NetGalley  als ebook zur Verfugung gestellt, was aber keine Einfluss auf meine persönliche Meinung hat

9. Dezember 2016

Im Wald .... von Nele Neuhaus


Seit ihrem ersten Buch bin ich  Nele Neuhaus absolut verfallen und ich hab bis jetzt nicht nur alle Bücher von ihr gelesen, sondern mir auch die Verfilmungen der Bücher angeguckt. Die Bücher haben mir dabei ganz klar besser gerfallen, aber das spielt ja keine Rolle, jeder hat halt seine eigenen Vorstellungen.

Super gefreut hab ich mich über das neuste Buch "Im Wald" ,welches ich über Net Galley als ebook erhalten habe.




Dieses Buch gibt es seit dem 14. Oktober 2016, hat als gebundene Ausgabe 560 Seiten und kostet 22 Euro - die Kindle Version gibt es für 16,99 Euro und wurde vom Ullsteinverlag herausgegeben. Die ISBN zu diesem Buch lautet 978-3550080555. Im Wald ist das 8. Band des Bodenstein-Kirchhoff-Krimis.
  


ZUR AUTORIN:
Nele Neuhaus ist in Münster geboren,lebt heute im Vordertaunus, studierte Jura, Geschichte und Germanistik, schieb danach ihr erstes Buch und wurde vom Ullstein Verlag unter Vertrag genommen. Neben den Bodenstein-Kirchhoff-Krimis, die sie zur Erfolgsautorin machten, schreibt sie auch Jugendbücher.



INHALT/KLAPPENTEX:
Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn vierzig Jahre in die Vergangenheit, in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund Artur spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand - und für viele Ruppertshainer eine alte Geschichte, an die man besser nicht rührt. Es bleibt nicht bei zwei Toten. Liegt ein Fluch über dem Dorf?



!!!ACHTUNG!!!SPOILERGEFAHR!!!
Auch im 8. Band ermittelt wieder das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Sander (ehemals Kirchhoff).
 Felicitas Molin lebt nach der Trennung von ihrem zweiten Mann vorrübergehend in der alten Holzhütte von ihrer Schwester und ihrem Schwager, mitten im Wald. In der Nacht wird sie plötzlich durch eine Detonation aus dem Schlaf gerissen. Von ihrer Hütte aus kann sie auf einem Campingplatz schauen. Dort sieht sie, wie ein Wohnwagen in Flammen steht und unmittelbar in der Wiese daneben einen Mann steht. Sie verständigt sofort die Feuerwehr.
 Als der Brand gelöscht ist, findet man einen verkohlte Leiche, welche sich zuvor im Wohnwagen aufgehalten haben muss. Oliver von Bodenstein, Pia Sander und ihr Team der Kripo Hofheim beginnen zu ermitteln. Sie bekommen heraus, wem der abgebrannte Wohnwagen gehört und entdecken, das im Wohnwagen nebenan eingebrochen wurde. Mit Hilfe der DNA & den Überwachungskameras, haben sie schnell heraus, wer in dem Wohnwagen eingebrochen ist. 
 Die Besitzerin des abgebrannten Wohnwagens, wird im Hospiz tod aufgefunden und die Leiche im Wohnwagen, war einer von ihren Söhnen. Als dann noch der Pfarrer tod in der Kirche hängt, kommen Zweifel auf, ob und wie das alles miteinander zusammen hängen kann. Erst Recht, als heraus kommt, das alle drei ermordet wurden.
 Als sie dann auch noch gewahr werden, das Rosie, die Wohnwagenbesitzerin, mit einem Mord vor 42 Jahren an einem kleinen Jungen was zu tun haben muss, ist sich Oliver sicher, das das alles kein  Zufall sein kann. Dieser Junge war damals sein bester Freund. Führt diese Spur zum Mörder?
 Tatsächlich finden sie endlich die Leiche des damals verschwundenen Jungen und suchen weiter nach dem Zusammenhang zu den aktuellen Morden. So kramt Bodenstein in der Vergangenheit rum und geht die alte "Bande" durch. 
 Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren und es wird sich an jedem Strohhalm gehangen, um endlich Erfolg zu haben und weitere Morde zu verhindern. Als sie die alte "Bande" endlich zum Reden bringen, wird  klar, das sie weder damals den Mord am Jungen begangen haben, noch etwas mit der aktuellen Mordserie zu tun haben...
 Aber wer steckt dann hinter den Ganzen??? ... 

Detailierter will ich gar nicht auf den Inhalt eingehen, denn dann müßte es ja  keiner mehr lesen ;-)



FAZIT/MEINE MEINUNG ZUM BUCH:
Lange hat man auf diesen Teil gewartet, als Nele Neuhaus Suchti ;-)
 Das Buch beginnt und endet spannend, aber zwischendurch hat es sich teilweise ein wenig gezogen und an Spannung verloren. Der Fall an sich ist interessant und vielversprechend, aber die uralten Storys um Bodensteins alte Bekannte, führen zwischendurch leicht zu Verwirrungen. Die Darstellung des Ermittlerduos hat mir sonst immer super gefallen, diesmal hat Oliver von Bodenstein da ehr nicht so gut abgeschnitten, weil er mehr mit sich selbst beschäftigt war, welches den Focus des Buchs zeitweise vom Fall abbrachte.
 Cover und Titel sind jedenfalls passend gewählt, denn es dreht sich ja alles um den Wald.
Alles in Allem war das Buch aber keine reine Katastrophe, denn unterhalten hat es mich trotzdem. Meine Erwartungen waren halt, gerade nach dem letzten Buch, wohl etwas zu hoch angesetzt für diesen Teil.

5. Dezember 2016

„Bozita Robur Sensitive Grain Free Rentier“ für den Hund

Passend zur Weihnachtszeit durften wir bzw. unser Hund das Bozita Robur Sensitive Grain Free Rentier“ Futter testen... Rientier zu Weihnachten, wie geil ist das denn!?



Die Freude war groß, als wir das super Testpaket bekamen-unser neugieriger Jack Russel war sofort hin und weg und wartete gespannt, das wir endlich das Futter los machten ...


 Geduld ist nicht seine Stärke, also erstmal selber gucken, ob man da nicht allein weiter kommt ;-


Da ich es nicht abwarten kann, stürme ich mich direkt drauf, als Frauchen endlich das Futter geöffnet hat
 Ich bin hin und weg, das muss ich erstmal ausgiebig probieren...



Der Hersteller sagt übrigends folgendes zu dem Produkt :

Diese vollwertige und getreidefreie Rezeptur aus der funktionellen Super-Premium-Hundefutterlinie von Bozita, die bei Doggy AB in Schweden produziert wird, enthält schmackhaftes Rentier und ist bestens für magensensible Hunde aller Größen/Rassen mit einem normalen Aktivitätslevel geeignet. Es wurde auf natürliche Weise optimiert und enthält ein ausgewogenes Verhältnis von Omega 3 & 6 für die Gesundheit von Haut und Fell.

Dazu möchte ich sagen, das unser kleiner Bobby immer magensensible war, größtenteils nur Trockenfutter vertragen hat und dazu noch recht wählerisch, was das Futter betraf. Das "Rentierfutter" ist ihm bestens bekommen...


Die Fütterungsempfehlung sieht folgenser Maßen aus:

    1-4kg25-80gr.
  5-10kg 80-140gr.
11-15kg 140-185gr.
16-25kg 185-275gr.
26-40kg 275-390gr.
41-55kg 390-495gr.



So ist das Futter Zusammengesetzt:
Hühnchen 32% (getrocknetes Hühnchen 24%, frisches schwedisches Hühnchen* 8%), getrocknete Kartoffeln*, Erbsenstärke*, frisch zubereitetes Rentier* (8%), Knochenfett*, getrocknete Eier*, hydrolysiertes Hühnchen, getrocknete Zuckerrübenschnitzel* (entzuckert), Mineralstoffe, Leinsamen*, Lignozellulose*, Zichorien-Inulin* (FOS 0,63%), Hefe* (davon ß-1,3/1,6- Glucane 0,05%), Glukosamin* (0,05%), Chondroitinsulfat* (0,004%)

Das einzigste, was mir sauer aufstößt, ist der Preis!
Denn 3 kg kosten 18,95 Euro, da mußte ich doch mal kurz schlucken.
Aber wenn man es nicht hauptsächlich füttert und es dem Hund gut tut, ist einem auch das wert ;-)
Ich kann´s jedenfalls gut und gerne weiter empfehlen, denn unserem Hund hat es gut getan....

An dieser Stelle möchte ich mich auch ganz herzlich dafür bei Futtertester.de bedanken, das wir bei diesem Test dabei sein durften

Miro - Happiness

Nachdem ich ja letzte Woche Bescheid bekommen hatte, das ich über KJERO eines der Miro Düfte testen darf, waren auch direkt die Duftproben da, um mir meinen Lieblingsduft aussuchen zu können...

Bei der Vielfalt der Düfte, war es gar nicht so einfach, sich nur einen Duft auszusuchen, aber am Ende hab ich mich für "Happiness" entschieden.

Freitag kam dann das Paket und jetzt wirds hier richtig "duftig" *fg*


... jetzt wird sich erstmal ordentlich einpafümiert und dann gibt´s die Tage dann mehr dazu...
Duftige Grüße



1. Dezember 2016

V.S. Gerling: "Sieben Gräber"

Nachdem ich ja " Das Pogramm"  von V.S. Gerling schon mit Begeisterung regelrecht verschlungen habe, war ich jetzt gespannt auf das andere Buch, was ich hier liegen habe.
Über Rezi-Suche bin ich ebenfalls auf das Buch "SIEBEN GRÄBER"  von dem Autor V.S. Gerling aufmerksam geworden und möchte mich an dieser Stelle auch bedanken für dieses Rezesionsexemplar ;-)


 


Das Buch gibt es schon seit dem 8. März 2016, umfasst 448 Seiten und kostet als Taschenbuch 14,80 Euro, in der Kindle Version 7,99 Euro. herausgeber ist der Bookspot Verlag und die ISBN hierzu lautet 978-3956690488


ZUM AUTOR:
V.S. Gerling wurde 1965 in der Nordheide geboren, machte ganz normal seine Schule, dann Wehrdienst und arbeitete im Vertrieb. 2007 machte er sich selbstständig und ist  Gesellschafter einer kleinen Beratungsfirma.
Die ersten beiden Bücher waren Politthriller.
Mit "Das Pogramm" startete er eine Serie über die Ermittler Nicolas Eichborn und Helen Wagner.
Mehr über den Autor erfahrt ihr auch unter: www.vsgerling.com


INHALT/KLAPPENTEXT:
Auf einer Baustelle in der Nähe von Braunschweig werden beim Ausheben einer Baugrube die sterblichen Überreste von sieben Kindern entdeckt. Bei einer der Leichen findet die Polizei einen Peilsender, der sich zu einem ehemaligen Beamten des BKA zurückverfolgen lässt: Nicolas Eichborn.Als Eichborn von den sieben Leichen hört, weiß er sofort, um wen es sich handelt. Und er weiß, wer für deren Tod verantwortlich ist: Vor sechs Jahren hatte er gegen die Russenmafia ermittelt und ein junges Mädchen hatte ihm dabei geholfen. Sie ist eine der Toten aus der Baugrube.Eichborn entschließt sich, den Fall neu aufzurollen, um die Russenmafia und deren Boss endgültig zu vernichten. Gemeinsam mit Patrick Ebel entwirft er einen Plan, der sowohl perfide als auch überaus riskant ist. Schon bald wird aus dem Jäger ein Gejagter und Eichborn läuft Gefahr, alles zu verlieren, was ihm wichtig ist.



***ACHTUNG***
!!!SPOILERGEFAHR!!!
...Auch in diesem Buch ermittelm Nicolas Eichborn und Welen Wagener zusammen...
Im Frühjahr 2015 werden bei Baggerarbeiten für eine neue Reihenhaussiedlung Skelette von 7 Kinderleichen gefunden, die laut Rechtsmediziner schon ein paar Jahre dort gelegen haben müssen. Bei den Skeletten wird ebenfalls ein Peilsender gefunden, den Nicolas Eichborn (Kriminalbeamter des BKA) vor Jahren bei einem Fall verwendet hatte. Dieser macht sich direkt auf dem Weg von Berlin nach Hannover, denn er bringt damit einen Fall in Verbindung, an dem er vor 8 Jahren gegen die russische Mafia gegen Kindesmissbrauch gearbeitet hat... denn unter den Leichen ist auch Natalja, welche damals seine kleine Informantin war.

2006 hatte er zusammen mit Uwe Lehnert vom LKA ein Quatier mit 7 Kindern und fünf Männern, welche für die Russenmafia arbeiteten, durch Nataljas Hilfe (mit einem Peilsender) ausfindig gemacht und es geräumt. Da der Fall dem BKA zugeteilt wird, ist Lehnert raus, was diesem gar nicht gefällt. Er nimmt eingenhändig Kontakt zu einen der Russen auf, um mit ihnen ins Geschäft zu kommen: Er bietet ihm die Kinder gegen den Russenboss an. Kurz darauf sind alle 7 Kinder verschwunden. Doch Lehnert beteuert seine Unschuld. Durch Überwachungskameras, können direkt zwei Russen identifiziert werden und somit gibt es eine erste Spur. Die beiden sollen für ein Restaurant arbeiten. Doch als sie den Besitzer beschuldigen, das er damit drin hängt, bringt dieser ihn einen angeblichen Chef Escordservice von Kindern. Dieser gesteht das auch und wird daraufhin verurteilt, aber die Kinder bleiben verschwunden...

Nun, wo klar ist, das die Kinder umgebracht und vergraben wurden, will Eichborn endlich das Schwein dran kriegen. Mit Hilfe von Helen Wagner und Patrick Ebel  stellt er dem Restaurantbesitzer Semjonow und Gordej Bogdanow eine Falle. Doch das lässt sich Semjonow nicht gefallen. Um Nicolas Eichborn einen Denkzettel zu verpassen, setzt er seine Leute auf ihn und seine Familie an. Doch der Kommissar ist ihm einen Schritt voraus und so können sie sich zumindest schon mal die Handlanger packen. Aber Semjonow ist noch nicht zu kriegen. Er besorgt sich neue Handlanger für sein neustes Vorhaben und macht sich auf den Weg nach Deutschland. Kurz darauf verschwinden Eichborns Ex-Frau und ihr Sohn. Eichborn und sein Team gelingt es die beiden Geiseln zu befreien und den Russen zu packen.  Jetzt gilt es nur noch die drei Könige der Russenmafia zu kriegen. Der Plan dazu ist nicht schlecht, aber wird es gelingen???
Viel mehr möchte ich gar nicht ins Detail gehen, denn dann müßte man es ja nicht mehr lesen :-)


FAZIT/MEINE MEINUNG:
Auch dieses  Buch ist echt spannend bis zum Schluss und fesselt einen von der ersten Seite an.  Die Story um den Pädophilenring geht  unter die Haut- ein harter Stoff, der sehr gut umgesetzt wurde. Vom Cover aus bin ich direkt schon faziniert und neugierig auf das Buch gewesen. Der Schreibstil des Autors ist echt  mitreißend, wer die trockene  Ironie mag, kommt hier nicht zu kurz. Das Ermittlerpaar Helen und Nicolas arbeitet auch in diesem Fall wieder sehr gut zusammen und ich musste oft schmunzeln, das es dem Autor so gut gelingt, den Humor von Eichborn auf die Leser zu übertragen...Die Charakteren sind super sympathisch und gefallen mir richtig gut. Diesen sturen Ergeiz den Eichborn am Tag legt, mag ich.
So muss ein Thriller sein und dieser ist wieder mal vollkommen lesenswert!!!
Ich kann´s voll und ganz empfehlen und freu mich auch weitere Bücher des Autors... Jetzt  werde ich mir erstmal Band 2 "Falsche Fährten" besorgen und bin sicher, das ich das auch, einmal angefangen, kaum aus der Hand legen kann...