28. Juli 2017

Fidget Roller

*WERBUNG*

Als Mami kommt man ja quasi um den „Spinnerhype“ nicht drum rum.

Deshalb war ich jetzt gespannt, ob meine Tochter auf den Fidget Roller genau so abfährt und ob dieser den Spinner ersetzen kann.




Der Fidget Roller ist 9,7 cm hoch und 2,7 cm groß und aus Hardplastik und Gummi.

Den Fidget Roller / Fidget Stick von MOVINTO kann man übrigens in verschiedene Farben für 7,99 Euro bei Amazon erhalten.



Er soll zum Stress Abbau geeignet sein und Kreativität und Geschicklichkeit fördern.

Hiermit kann man die Hand-Auge-Koordination verbessern und somit die Feinmotorik trainieren.



Also ein wenig im WWW nach Videos geguckt, wie die Anwendung funktioniert und ausprobiert. Mit ein wenig Übung hat man schnell den Dreh raus und kann sich selber neue Ideen einfallen lassen.

Im Gegensatz zum Spinner, „klackert“ der Roller über den Tisch, Boden oder halt anderen Untergrund, demnach ist ein geringer Lärmpegel gegeben.
Balanceakte auf bzw. mit dem Finger gelingen uns noch gar nicht, das braucht wohl ganz viel Übung.



Für die Kinder sicherlich ein netter Zeitvertreib, wenn sie mit ihren Taktiken gegeneinander antreten, aber ich glaube, das er sich gegen dem „Spinner“ nicht durchsetzen wird.

24. Juli 2017

Käse-Zwiebelbrot

Heute schick ich Euch mit einem super einfachen Blitzrezept in die Woche.
Wenn ihr auch gerne mal ein kleines Partybrot mögt, ist das genau das richtige für Euch und noch dazu idiotensicher. Da kann eigentlich gar nix bei schief gehen....



Folgende Zutaten braucht ihr.
2Tassen Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Tasse Milch
100 Gramm Röstzwiebeln
200 Gramm Streukäse
½ Teelöffel Salz
1 Teelöffel gekörnte Brühe

Das ganze mit dem Mixer zum Teig verarbeiten, in eine Kastenform geben und bei 190 Grad circa 40 Minuten in den Ofen.

Wir essen es gerne als Schnittchenbrot oder einfach nur mit normaler guter Butter oder Kräuterbutter zum Grillen.

Viel Spaß beim nach backen!

20. Juli 2017

Cooler Begleiter für unsere Freizeitaktivitäten

***PRODUKTVORSTELLUNG***

Wir nutzen das gute Wetter gerne, um draußen aktiv zu sein. Neben Spazieren und Radfahren, gehen wir bei super schönen Temperaturen gerne auch zum See. Der nächste See befindet sich ca. 15 km von hier entfernt – der Meddosee in Holland!

Und da wir immer eine Tagesration Verpflegung und alles was man sonst noch so gebrauchen kann oder auch eventuell gebrauchen könnte mitschleppen, waren wir immer wie so kleine Packesel unterwegs. Deshalb wurde es jetzt auch endlich mal Zeit, sich mal nach einer bequemeren Lösung umzusehen.

Also ein wenig durchs WWW gesurft und auf einen faltbaren Bollerwagen von HOMFA gestoßen. Faltbar war für uns eine wichtige Vorraussetzung, damit er auch einfach im Auto seinen platz finden kann. Bewertungen waren auch recht gut und schon war er gekauft...

Der Preis lag da bei ca. 45 Euro.




Recht fix war er dann auch schon da und ist echt problemlos in wenigen Minuten aufgebaut, da nur die Räder und eine Halterung für die Stange dran geschraubt werden müssen und halt die Plane reingehängt werden muss.

Lieferumfang:
1 x faltbarer Bollerwagen
1 x Anleitung
4 x Schraube
4 x Mutter


Technische Daten:
Maße aufgestellt: ca. 83*53*63cm
Maße zusammengefaltet: ca. 78*50*21cm
Länge Zugstange: ca. 64 cm
Abstand vom Boden: 26 cm
Raddurchmesser: 20 cm
Gewicht: ca. 8,74kg
Material: 100% Polyester , Eisen
Farbe: rot oder blau



Belastbar ist der Bollerwagen bis 80 kg. Die Vorderräder sind 360° drehbar. Gut finde ich, das die Plane, welche sich meiner Meinung nach mehr mit dicken Rucksackstoff vergleichen lässt, abwaschbar ist.
Das ganze Teil ist nicht nur super schnell aufgebaut, sondern auch das zusammen falten geht einfach und schnell. Er ist sehr gut lenkbar, leicht aber dennoch robust. Wer den Boden stabilisieren möchte, muss diesen einfach mit einer passenden Spanplatte auslegen. Für unsere Zwecke, ist er aber so gut.
Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich kann diesen Bollerwagen nur weiterempfehlen. Für uns ist er ein schöner Begleiter für kleine Auszeiten geworden.

14. Juli 2017

Langzeit Volumen Shampoo und Spülung von Guhl

*Produktvorstellung*


Mehr Volumen für die Haare, wer wünscht sich das nicht!?Diesmal durften wir über freundin-trendlounge Langzeit Volumen
Shampoo und Spülung von Guhl testen.
Da ich feines und volumenloses Haar habe, war ich echt gespannt, wie´s bei mir so wirkt.




SHAMPOO:

...versprochen wird folgendes:
  • Verbessert die Haarstruktur Anwendung für Anwendung 
  • Kräftigt das Haar spürbar vom Ansatz bis in die Spitzen
  • Für anhaltend kraftvolles Volumen und das schöne Gefühl von mehr Fülle

Das Shampoo hat einen super blumigen Duft, hat eine feine Konsistenz und ist sehr ergiebig- da braucht man echt nicht viel von. Es lässt sich gut im Haar verteilen, schäumt gut auf und lässt sich auch gut wieder ausspülen.



SPÜLUNG:

...da wird versprochen:
  • Kräftigt volumenschwaches Haar nachhaltig, Anwendung für Anwendung - für 85% volleres Haar
  • Verleiht Geschmeidigkeit ohne zu beschweren - für leichte Kämmbarkeit

Die Spülung duftet leider nicht ganz so schön, wie das Shampoo. Diese lässt sich gut verteilen, obwohl die Konsistenz fester ist. Da brauch ich aber auch mehr von, wie die Shampoomenge - sie ist aber nicht zu dickfüssig, wie ich es von anderen Spülungen gewohnt bin, was mich aber keinesfalls stört, denn ich bin der Meinung, das sie sich dadurch besser verteilen lässt.  Das Raus waschen ist auch einfach und die Haare sind super weich.

  
Beide Produkte kosten so um die 3,50 Euro.




Das Design der Flaschen gefällt mir sehr gut. Der Duft ist auch klasse, zumindest beim Shampoo.
Mit dem Shampoo bin ich einigermaßen zufrieden, obwohl ich meine, das meine Haare schneller fetten, sonst hab ich eher das Problem, das meine Haare schnell stohig wirken. Die Spülung ist gar nicht so meins, da ich das Gefühl habe, das diese meine Haare erschwert und für mich wirken sie gefühlsmäßig fettig bzw. strähnig.
Nun mal zum Volumen, was das Produkt verspricht – irgendwie fehlt da was! Man hat zwar den Eindruck, das so die Haare leicht aufgebauscht sind, aber auf dem Kopf sind sie einfach nur platt.
Für mich und meine Haare ist das Langzeit Volumen
Shampoo und die Spülung von Guhl nicht das richtige, was aber ganz einfach an meinen Haare liegen kann.

10. Juli 2017

PRODUKTVORSTELLUNG:Olive Leaf Extra Virgin Körperbutter

***WERBUNG***

Ich sag gerade meiner trockenen Haut den Kampf an mit der Körperbutter Grapefruit
Rose"von OLIVEDA, diese darf ich nämlich aktuell über QVCbeauty testen.


Zuvor hab ich noch nie Körperbutter verwendet, sondern nur hin und wieder die einfache Bodylotion. Demnach hatte ich auch erst mal keine Erwartungen, an das Produkt und war einfach nur neugierig.


Über das Produkt wird folgendes versprochen:
Die luxuriöse Olive Leaf Extra Virgin Körperbutter bewahrt deine Haut vor Feuchtigkeitsverlust und umhüllt sie mit einem exklusiven Duft. Die Textur der reichhaltigen Körperbutter zieht schnell ein schützt sie und verleiht ihr ein samt weiches Gefühl.

PREIS:
der Glastiegel mit 180ml kosten 36,95Euro

Inhaltsstoffe:
olea europaea (olive) fruit oil, hydrogenated vegetable oil, parfum (fragrance),limonene, linalool, citral, hexyl cinnamal.


HINWEIS:
Ohne Parabene, Glykole und Silikone.


ANWENDUNG:
Ich hab sie einfach nach dem Duschen / Baden benutzt. Dazu die Haut mit der „Butter“ einschmieren und etwas dabei einmassieren.


Das halte ich davon:
Die Körperbutter ist wirklich feuchtigkeitsspendend, und man hat nach der Anwendung ein straffes, glattes Hautgefühl. Sie ist einfach aufzutragen und sehr ergiebig.
Ich liebe den Duft von Grapefruit und Rose, der ist wirklich wunderbar.
Klar, der Preis schreckt etwas ab, aber dadurch das man nicht viel davon braucht, weil´s sehr ergiebig ist und sich großzügig verteilen lässt, kommt man da eine ganze Weile mit hin.
Hierbei gefällt mir auch wieder, das es ohne Parabene, Glykole und Silikone ist.
Demnach kann ich die Körperbutter voll und ganz weiterempfehlen.



2. Juli 2017

Produktvorstellung: GOURMEO Premium Joghurtbereiter:

***WERBUNG***

Joghurt geht immer, zumindest hier bei mir bzw. uns.
Da er vielseitig gestaltbar und verwendbar ist, kommt hier ganz oft Joghurt zum Einsatz. Sei es als Dressing, Aufstrich, als Dip, zum Obstsalat uvm.
So sind wir jetzt stolzer Besitzer vom GOURMEO Premium Joghurtbereiter:



GRÖßE/GEWICHT/DESIGN
Mit einer Größe von 21 x 21 x 16,5 cm, 1 Liter Fassungsvermögen und dem Gewicht von 685 Gramm, hat er noch ein Platz in meiner Küche gefunden. Die Größe hatte ich ehrlich gesagt unterschätzt, aber der Behälter passt noch in meinen Kühlschrank. Farblich passt der weiße Kunststoffbehälter jedenfalls super in meine Küche – ok weiß passt ja eigentlich überall dazu ;-)

Er besteht aus einem kleinerem Behälter für den Joghurtansatz und einem größerem wärme isolierten Behälter.



PREIS:
Kaufen kann man den GOURMEO Premium Joghurtbereiter für 18,90 Euro bei Amazon.


ZUBEREITUNG:
Vor den ersten Gebrauch, hab ich alle Teile kurz durchgespült und schon war der Joghurt-Maker einsatzbereit...


Durch die wirklich einfache Handhabe ist das ganze kinderleicht und das auch noch ganz ohne Strom.
Man braucht einfach nur 600ml kochendes Wasser in den Joghurtbereiter geben und im Innenbehälter dann Joghurtpulver oder eine Kaffeetasse frischen Joghurt . Dazu noch einen knappen Liter Milch geben, ( bei mir waren es eher so 900 ml Milch, da ich den Joghurt so pi mal Daumen hinzu gegeben habe)das ganze mischen, Deckel schließen und 12-14 h warten.


Zum Kühlen und Frischhalten dann einfach in den Kühlschrank stellen, dafür braucht man keine extra Gefäße. Den fertige, selbstgemachte Joghurt kann man circa eine Woche im Kühlschrank aufbewahren. Hier ist er immer schnell weg und steht nicht lange im Kühlschrank.
Außerdem ist der Innenbehälter Spülmaschinen geeignet und somit leicht zu reinigen.


DAS HALTEN WIR DAVON:
Seitdem wir ihn haben, ist er auch schon im Dauereinsatz.Denn mit dem Joghurt-Bereiter von GOURMEO kann man sich selber frischem Joghurt ganz einfach machen, welcher nicht nur gesund ist, sondern auch schön cremig und lecker und nicht vergleichbar mit gekauftem Joghurt ist.
Wir möchten ihn jedenfalls nicht mehr missen. Zudem kann man dabei auch super bei Milchunverträglichkeit mit Laktosefreier Milch & Joghurt sich selber Laktosefreien Joghurt herstellen.
Die einfache Zubereitung, wo sich der Arbeitsaufwand quasi auf das Zugeben der benötigten Zutaten bezieht , und das Ergebnis überzeugen uns. Selbst wenn man sich nur etwas Obst hineinschneidet oder morgens zum Müsli gibt, Verwendung haben wir immer dafür. Mit ein paar wenigen kräuter kann man sich auch einen schönen Dip zaubern. Zudem ist der große Behälter auch anderweitig zu benutzen z.B. zum Warm- und kalt halten oder einfach zum aufbewahren von Speisen. Und da man den Innenbehälter problemlos mit in die Spülmaschine geben kann, hat man auch kaum was mit der Reinigung zu tun.